Photovoltaik: 5 Gründe warum Solarstrom eine großartige Alternative ist

Der Solarstrom erfreut sich in den letzten Jahren einem Aufwärtstrend, aber wieso eigentlich? Die Umweltkrise spitzt sich zu und die Strompreise werden immer teurer, erfahren Sie wie Solaranlagen helfen können und welche anderen Vorteile sie mit sich bringen. Diese 5 Gründe zeigen, warum Sie die Anschaffung einer eigenen Photovoltaikanlage in Betracht ziehen sollten. 

  • Umweltschutz

Durch die Nutzung von Solarstrom und andere Erneuerbaren Energien werden fossile Energieträger ersetzt, und helfen so, die Umweltbilanz zu verbessern. Allein durch die Sonnenbestrahlung der Solarmodule wird Strom erzeugt, der dann im Haushalt genützt werden kann, oder bei Überschuss in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden kann (zu eigenem Profit übrigens). Bei der Stromerzeugung entstehen so keine CO2-Emissionen, welche die Ursache für mehr als 3/4 Anteil der von Menschen verursachten Erwärmung ist (Quelle: www.oekosystem-erde.de).
Die energetische Amortisation meint den Zeitraum, ab dem die Anlage mehr Energie produziert, als zur Herstellung benötigt wurde, also ab wann sich die Anlage aus der Sicht der Umwelt rechnet und CO2 einspart. Bei PV-Anlagen liegt das durchschnittlich bei 2,5-4 Jahren.

  • Senken der Stromkosten

Strom kostet pro kWh in Österreich zwischen 15 und 25 Cent. Mit Solaranlagen werden die Stromkosten gesenkt. Die Anlage amortisiert sich nach ungefähr 10 Jahren, wobei die Lebensdauer mindestens 20 Jahre beträgt und in den meisten Fällen 25 Jahre Garantie besteht. 
Gestehungskostenrechner: www.dachgold.at/gestehungskostenrechner

  • Unabhängigkeit von Stromversorgern

100% erneuerbaren Strom gibt es nur, wenn man sich selbst um die Erzeugung kümmert. Mit PV-Anlagen kann sichergestellt werden, dass der Strom allein durch die Sonnenbestrahlung entsteht. Die Preisschwankungen an der Strombörse nehmen keinen Einfluss auf die PV-Anlage, wodurch Strom nach Bau der Anlage zum Festpreis erzeugt wird. Seit 2017 steigen die Strompreise in Österreich jährlich, durch den Bau einer Solaranlage kann diesem Aufwärtstrend der Strompreise entgangen werden.

  • Wenig Wartungsbedarf

Die PV-Anlagen bedürfen wenig Wartungsbedarf, dennoch ist darauf nicht zu verzichten. Im Normalfall sollte die Die Anlage einmal jährlich überprüft werden. Dadurch werden konstant hohe Solar-Erträge sichergestellt, sowie die Einhaltung von Garantiebedingungen und ein geprüfter Zustand für die Versicherung. Zu beachten ist hier allerdings, dass Reinigung und Wartung nicht dasselbe sind. Die Reinigung kann ebenfalls in dem Vertrag abgedeckt werden, oder separat vergeben werden.

  • Wertsteigerung der Immobilie

Zu guter Letzt steigert sich natürlich der Wert der Immobilie, die mit einer PV-Anlage versehen ist. Wie hoch diese Wertsteigerung ist hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ausschlaggebend sind unter anderem Lage, Einspeisevergütung und Größe. Der Wert einer Immobilie mit Solaranlage steigt im Durchschnitt um rund 6,7% (www.ivd.net/2013/12/ergebnisse-der-minutenumfrage-zum-thema-photovoltaikanlagen/).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top